Canon PIXMA TS8150 Tinten-Multifunktionsgerät (Drucken, Scannen, Kopieren, 6 separate Tinten, WLAN, Print App, automatischer Duplexdruck, 2 Papierzuführungen) schwarz

By | January 4, 2018
Canon PIXMA TS8150 Tinten-Multifunktionsgerät (Drucken, Scannen, Kopieren, 6 separate Tinten, WLAN, Print App, automatischer Duplexdruck, 2 Papierzuführungen) schwarz

PIXMA TS8150 schwarz

  • Mit modernsten Technologien ist ein farbenfrohes Randlosfoto im Format 10 x 15 cm in nur ca. 17 Sekunden gedruckt.
  • Sie haben diverse Möglichkeiten, Ihr Mobilgerät ganz einfach mit dem Multifunktionssystem zu verbinden.
  • Erleben Sie die Freiheit, direkt über die Cloud zu drucken und zu scannen** – direkt von Ihrem Multifunktionssystem aus.
  • Direktdruck auf geeignete DVDs/CDs/Blu-ray® Discs
  • 6 separate Tintentanks
  • Flachbett
  • A4 (21 x 29,7 cm)
  • Farbdrucker
  • Tintenstrahl
  • Bluetooth
  • Druckfunktion
  • Kopierfunktion
  • Scanfunktion
  • Randlosdruck
  • WLAN
  • PictBridge
  • LCD Display
  • Einzelfarb-Patronen
  • Netz/Akku

Canon PIXMA TS8150 Tinten-Multifunktionsgerät (Drucken, Scannen, Kopieren, 6 separate Tinten, WLAN, Print App, automatischer Duplexdruck, 2 Papierzuführungen) schwarz mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 159,95

Angebotspreis: EUR 144,45

2 thoughts on “Canon PIXMA TS8150 Tinten-Multifunktionsgerät (Drucken, Scannen, Kopieren, 6 separate Tinten, WLAN, Print App, automatischer Duplexdruck, 2 Papierzuführungen) schwarz

  1. mdt1900
    3.0 von 5 Sternen
    Schickes Design, viele Funktionen, aber noch nicht ausgereifte Ingenieurskunst, 2. Januar 2018
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    POS
    + Über die Druckqualität als “Leihe” kann ich wenig Auskunft geben, jedoch druckt das Gerät (sehr) gute Farben/Kontraste und in einigermaßen kurzer Zeit.
    + viele Funktionen, welche ich teilweise noch nicht getestet habe
    + großes Display, welches einigermaßen ordentlich gut reagiert und schnell läuft (nicht vergleichbar mit einem Smartphone Display, aber für einen Drucker gut)
    + klares, minimalistisches Design und sehr Kompakt

    NEG
    – teilweise sehr unterschiedliche Spaltbreiten und damit sehr unschön – besonders das untere Papierfach hat große unregelmäßige/unpassende Spalte. Schade!
    – das ganze Gerät wirkt sehr instabil und wackelig, überall klappert es und ist mit dünnstem Plastik gebaut (Vgl. minimalistisches Design)
    – Druckerpatronen recht teuer und beilegte waren bei mir teilw. ausgelaufen!! No-Go für Original Patronen…
    – “einfache”, aber sehr lange/umständliche Installation
    – Optimale Geräteform, ABER warum die überstehende untere Papierzufuhr??

    FAZIT
    Viele Funktionen, schönes Design, ABER mit gewissen Mängeln, welche bei 159€ nicht Akzeptabel sind. Das nächste mal sollte Canon mehr Zeit in die Entwicklung stecken!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Dave
    9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Bei PC-Problemen sitzt die Ursache meist vor dem Computer. Außer bei Druckern. Drucker hassen die Menschheit., 14. Dezember 2017
    Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
    Foto und Text druckt der Pixma 8152 tadellos – das ist bei einem Tintenstrahler dieser Preisklasse auch uneingeschränkte Grundvoraussetzung, um überhaupt über dessen Anschaffung nachzudenken. Allerdings hat Canon an einigen Schrauben im Vergleich zu Vorgängermodellen gedreht, was vor allem die Einsatzmöglichkeiten von drei unterschiedlich großen Tintentanks (normal, XL und XXL) betrifft.

    Ungewöhnlich wirkt anfänglich der Einsatz einer CLI-581PB Blaupatrone, die im Einkauf allerdings genau so viel/wenig kostet, wie die bekannten Cyan, Magenta und Yellow. Mit zwei weiteren (schwarz) Patronen summiert sich der Umfang auf insgesamt sechs verschiedene Tintentanks. Natürlich sind die originalen Patronen gechipt und aktuell noch keine Low-Budget-Alternativen verfügbar. Letzteres dürfte aber eher auf die kurze Zeit seit Markteinführung des neuen Boliden zurückzuführen sein und sollte in absehbarer Zeit als überholt gelten. So oder so – ich persönlich empfinde das Vorhandensein getrennter Farbpatronen als existenziell, völlig unabhängig ob im Nachgang originale Patronen oder Nachbauten zum Einsatz kommen. Achtung: Wer hier zu Testkäufen und Proberunden mit Fremdprodukten neigt, der sollte im Interface des Druckers die automatischen Firmware-Udpates abwählen, denn was der Drucker von der Firmenzentrale nicht mitgeteilt bekommt, das lässt ihn auch in der Folgezeit dementsprechend kalt 😉

    Einrichtung, Erstkonfiguration und Inbetriebnahme des neuen Pixma erweisen sich als idiotensicher. Ein bisserl viel Verpackungsmüll und Klebestreifen sind anfänglich zu entfernen, dann führt eine logische Menüstruktur am Display komplett durch alle notwendigen Schritte. Selbst der Druckkopf wird im Zusammenspiel mit einer ausgedruckten Testseite und dem integrierten Scanner ausgerichtet – das wirkt alles schon sehr durchdacht und eloquent. Am grundsätzlichen System und Konzept hat sich dagegen wenig geändert, d.h. gescannt wird beispielsweise auch hier nur vom Einzelblatt und zwei Papierschächte (einmal Kassette vorne, einmal Einzug hinten) übernehmen die Material-Zufuhr.

    Besonderheiten? Wenig. Natürlich ist das Design auffällig und fragwürdig, allerdings nur im Bezug auf die Farbe, denn davon abgesehen ist der Kasten sehr… nun ja, viereckig. Im Alltag praktisch ist der Klappdeckel am Display, was die Nutzung und Ablesbarkeit doch erleichtert. Das Einbinden von bis zu fünf verschiedenen Mobil-Geräten ist natürlich klasse und hier (per App) auch noch gut umgesetzt – keine Selbstverständlichkeit.

    Sonst noch was? Lautstärke und “Ruckelverhalten” des neuen Pixma erweisen sich als State-of-the-Art, also als weder besonders gut, noch schlecht. Das Abschätzen des tatsächlichen Tintenverbrauches fällt dagegen schwer, da a) maßgeblich immer vom eigenen Nutzungsverhalten abhängig und b) von Lust und Laune des Druckkopfes abhängig. Zumindest werden die Tanks aktuell nicht von unzähligen überflüssigen Reinigungsintervallen leergesaugt – ich hoffe einfach mal, dass das auch exakt so bleibt.

    Fazit: Hübsch, gut & technisch einwandfrei. Und da sich der Preis in den nächsten Wochen und Monaten eh von selber reguliert, spricht nix gegen einen erhobenen Daumen mit Ausrufezeichen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Comments are closed.