Sony Xperia Tablet Z2 SGP512 (10,1″) Tablet-PC (Touchscreen, 2,3 GHz-Quad-Core-Prozessor, 3GB RAM, 32GB interner Speicher, Android 4.4) weiß

By | July 14, 2018
Sony Xperia Tablet Z2 SGP512 (10,1

Tablet Z2 Xperia SGP512 / Quad Core 2,3GHz / 25,6cm (10,1″) / 32GB / Android 4.4 / WLAN / GPS / weiss

  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 801 APQ8074AB (QuadCore, 2,3 GHz, 3GB RAM, 32GB HDD, Android OS 4.4)
  • Besonderheiten: 25,6cm (10,1 Zoll) Triluminos Display und X-Reality für Mobilgeräte, IPS, Multitouch
  • Das Xperia Tablet Z2 ist Wasserfest und Staubgeschützt nach IP55/58-Standard
  • Extreme Mobilität (sehr leicht mit nur 426g und 6,4mm dünn), lange Akkulaufzeiten durch den Stamina-Mode und integrierte Infrarotfernbedienung
  • Lieferumfang: Sony Xperia Tablet Z2 SGP512 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC weiß
  • Bluetooth
  • 16:10

Sony Xperia Tablet Z2 SGP512 (10,1″) Tablet-PC (Touchscreen, 2,3 GHz-Quad-Core-Prozessor, 3GB RAM, 32GB interner Speicher, Android 4.4) weiß mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 229,00

Angebotspreis: EUR 229,00

3 thoughts on “Sony Xperia Tablet Z2 SGP512 (10,1″) Tablet-PC (Touchscreen, 2,3 GHz-Quad-Core-Prozessor, 3GB RAM, 32GB interner Speicher, Android 4.4) weiß

  1. mib68
    33 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Das Touchscreen-Problem ist endlich seit der aktuellen Firmware ( 17.1.1.A.0.402, WiFi ) behoben., 26. Mai 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Tablet Z2 SGP512 (10,1″) Tablet-PC (Touchscreen, 2,3 GHz-Quad-Core-Prozessor, 3GB RAM, 32GB interner Speicher, Android 4.4) weiß (Personal Computers)

    Zwei Dinge Vorweg:
    1. Das Touchscreen-Problem ist endlich seit der aktuellen Firmware ( 17.1.1.A.0.402, WiFi ) behoben.
    2. In dem Xperia Z2 Tablet ist der Snapdragon 801 verbaut.

    Auf der Suche nach einem Tablet war mir folg. Wichtig:

    – leicht und dünn
    – Akkulaufzeit
    – Geschwindigkeit
    – mind. 3GB RAM
    – mind. 32GB int. Speicher
    Рab 10 Zoll und Full-HD Aufl̦sung
    – größtmöglicher GesamtSpeicher: ext. microSD-Karte bis zu 128GB! – ist bestellt – ( int. + ext. = 153GB )
    – aktuellste Hardware
    – ext. Tastatur für zB. eMails, Office usw.
    Рkein Knox und so wenig Bloatware wie m̦glich
    – integriertes Backupsystem
    – …

    Nach meinen intensiven Recherchen und meinen Wünschen merkte ich schnell, dass dies nicht so einfach werden würde… Ich habe zuerst mehrere Samsung Tablets getestet und kam dann zum Xperia Z2 (WiFi).
    Ich verwende das Tablet jetzt schon über 3 Wochen und muss sagen, dass alle meine Bedingungen erfüllt wurden.
    Mir kommt es bei einer Rezension drauf an, Informationen vor dem Kauf zu erfahren, die man sonst vergeblich sucht oder unklar sind.
    Bitte nachfragen, falls Euch wichtige Informationen fehlen, ich bemühe mich zeitnah zu antworten.

    Durch das geringe Gewicht und dem breiten Rahmen, kann man das Tablet ohne Probleme längere Zeit in der Hand halten. Bei einem dünnen Rahmen kommt man beim halten unbeabsichtigt auf dem Bildschirm und löst damit ungewollt Eingaben aus.

    Zur Geschwindigkeit kann ich nur auf mehrere Benchmarks verweisen, die ich hier als Bilder hochgeladen habe. Diese sprechen für sich.

    Es erstaunt mich immer wieder, wie schnell eine größere App geladen, installiert und geöffnet wird…
    Hier merkt man in der Realität schon die Überlegenheit des Tablets. Wer dies nicht glaubt, dem kann ich nicht helfen, muss man selbst einmal gesehen haben.

    Mikro-Ruckler sucht man vergebens ( HomeScreens, Videos, Apps… ).

    Bei anderen Tablets ist mir eine grössere Wärmeentwicklung beim spielen, benchmarken und dem Flashplayer negativ aufgefallen. Zu guter letzt, sogar beim aufladen des Akkus. Bedenklich warm wurden diese Geräte, wenn man beides gleichzeitig machte. Wo liegt denn da der Sinn, wenn ich beim spielen logischerweise das Tablet dabei laden muss, aber genau dies die Hitzeentwicklung zusätzlich fördert.
    Als Elektroniker weiss ich, das die Mikrochips und ganz besonders der Akku darunter leiden, je wärmer diese Komponenten auf Dauer werden. Ich erinnere nur daran, das man diese Geräte keiner Wärmequelle aussetzen darf, wie zb. Auto im Sommer.
    Deshalb achte ich auch auf die Wärmeentwicklung, ganz besonders bei einem so dünnen Tablet und dem Umstand, das der Akku fest verbaut ist.
    Das Xperia Z2 Tablet muss man schon ganz schön fordern, bevor es mal handwarm an einer Stelle wird.
    Dies zeigt mir damit ein perfektes Wärmemanagement und wieviel Leistungsresserven dieses noch hat.

    Ist schon merkwürdig, bei einem Auto oder Bohrmaschine würde man bei einer ständigen Überhitzung die Finger lassen…

    Von dem freien internen Gerätespeicher (25,54GB ) sind noch 25,11GB verfügbar.
    Auf der ext. SD-Karte kann man über die Einstellungen/Speicher/Verschiedenes
    nur Fotos, Videos und Musik automatisch auslagern.

    Seit Android KitKat kann man leider keine Apps mehr auf die ext. SD-Karte auslagern. Ich hoffe, das entweder Google oder Sony selbst hier endlich reagiert. Hierfür ist nur ein zusätzlicher Eintrag (siehe meine Bilder) erforderlich. Sony… let‘s go…

    Bloatware: Hier muss man zwischen 3 Kategorien unterscheiden:

    Google:
    Muss vom Hersteller im Gesamtpaket von Google genommen werden. Diese lassen sich aber in den Einstellungen überwiegend deaktivieren.

    Hersteller:
    Sony hat überwiegend Software auf dem Z2, die man auch wieder deinstallieren kann. Der kleine Rest lässt sich in den Einstellungen überwiegend deaktivieren.

    Drittanbieter:
    Können alle deinstalliert oder deaktiviert werden.

    Somit kann das Tablet nach eigenen Wünschen konfiguriert werden.

    System eigenes Backup-System:
    System- und Programm-Apps mit Daten (incl. Spielstände) und Einstellungen, sowie Mediendateien können auf die ext. SD-Karte und/oder USB-Stick gespeichert werden.
    Zusätzlich können auch alle Einstellungen der Android-Einstellungen gesichert werden.
    Nach einem System-Reset und Restore hat man jetzt alle Programme, Spielstände und Einstellungen wieder zurück und das original vom System aus. Was will man mehr…

    Das Tablet hat einen tollen und sehr lauten Sound… Falls sich einige von Euch jetzt irritiert fragen:
    Wie geht das?
    Ganz einfach in Einstellungen/Töne/Soundeffekte: folg. Auswahl anklicken
    ClearAudio+ und Dynamik-Normalisierung

    Und schon verwandelt sich das leise und zarte Tablet…

    Weitere Informationen

  2. Helmuth Michalka
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Sehr gutes schnelles tablet, 16. August 2015
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Tablet Z2 SGP512 (10,1″) Tablet-PC (Touchscreen, 2,3 GHz-Quad-Core-Prozessor, 3GB RAM, 32GB interner Speicher, Android 4.4) weiß (Personal Computers)
    Vorteile:
    -sehr leicht
    -schnell
    -gute oberfläche von Sony (nicht so langsam wie die Touchwiz von Samsung)
    -schöner scharfer und heller Display
    -trotz nur 6000mAh eine lange Akkulaufzeit von geschätzt 8-10 stunden beim normalen Nutzen (wlan surfen. organisationsapps)

    Nachteile: (kann man verkrafen 🙂 )
    -da wasserdicht muss man beim Landen immer ein klappe auf und zu machen (mit Dockingstation muss man das nicht mehr)
    -die Displayhelligkeit ist auf niedriegster Stufe trotzdem noch etwas hell. (würde mir da ein Update wünschen. das würde beim Surfen in der Nacht die Akkulaufzeit erhöhen und die Augen schonen)

    Kann es nur weiterempfehlen wenn man ein schlankes und schnelles Androidtabelt will.

  3. Tino Bertram
    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Es wäre Top – wenn der Touchscreen akzeptabel wäre…, 10. November 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Tablet Z2 SGP512 (10,1″) Tablet-PC (Touchscreen, 2,3 GHz-Quad-Core-Prozessor, 3GB RAM, 32GB interner Speicher, Android 4.4) weiß (Personal Computers)
    Das war jetzt der 2. Versuch, nachdem in der erste Lieferung schon ein fehlerhaftes Z2 enthalten war. Trotz aller zur Verfügung stehenden Firmware Updates war der Touchscreen auch beim 2. Mal zum wahnsinnig werden (Neustarts etc. inklusive). Besonders das Scollen war oft unmöglich. Teilweise könnte ich ohne Neustart nicht mal das Menü von oben herunterziehen. Ich bin sehr enttäuscht, da ich das Z2 schon bei einem Freund im fehlerfreien Zustand sehen konnte und es echt toll fand. Vielleicht kaufe ich es mir noch einmal bei einem Händler wo ich es zuvor ausprobieren kann, damit ich sicher sein kann dass es kein fehlerhaftes Display hat.

    Trotzdem, Sony: sehr enttäuschend!

Comments are closed.